Glück ist eine Oase, die zu erreichen nur träumenden Kamelen gelingt

Beduinenweisheit

Oman

10 Tage ab € 3.799,-
Buchen

Eine Reise, wie Sie sie in den Oman noch nie gesehen haben – erst übernachten Sie in einfachen Zelten im Schlafsack wie einst Lawrence von Arabien fernab von jeglicher Zivilisation mitten in der Wüste, dann genießen Sie auf 2.100 Metern Höhe Omans schönstes Luxus Hotel Alila Jebel Akhdar mit Infinity- Pool und unglaublichen Ausblicken!

Eine verrückte Kombi? Aber Ja! Eine Tour, die in keine Schublade passt, für Menschen, die in keine Schubladen passen! Erleben Sie Oman pur und begegnen Sie herzlichen Menschen: Zum Beispiel den Besucherinnen des „Frauenmarktes“ von Ibra oder den Händlern auf Omans größtem Tiermarkt in Nizwa! Unvergessliche Momente werden wir erleben: Wenn wir mitten in der Weite der Wüste am Lagerfeuer unter dem funkelnden Sternenhimmel sitzen – 15.000 Quadratkilometer Einsamkeit um uns herum! Wenn wir im Gebirgswadi Wadi Bani Khalid zwischen weißen Felsen in natürlichen Wasserbecken baden, um anschließend unter Palmen wie die Omanis zu picknicken. Oder wenn wir durch vergessene Dörfer im Hajar Gebirge streifen und auf Bauern treffen, die wie vor Jahrhunderten ihre Felder mit Hilfe des traditionellen Systems des Falaj bewässern.

Unser Country-Manager Sanjay Battacharya sagt zu dieser Reise: Gewagt, aber einzigartig!

Kleine Gruppe

min. 4 bis max. 11 Teilnehmer

Charakter der Reise

Natur
Kultur
Aktivität
Begegnung
Erlebnis
Genuss

Reiseverlauf: Tag für Tag

1

Anreise

Flug nach Muscat

Mit der Deutschen Bahn reisen Sie bequem und umweltfreundlich zum Abflugort Frankfurt. Ihr Flug startet vormittags und Sie erreichen Muscat am frühen Abend.

Fahrstrecke: 30 km | Übernachtung: Crown Plaza**** in Muscat | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

2

Muscat

„Saba al cher“…

… „ich wünsche Dir einen Morgen des Lichts“ heißt das übersetzt – und dieses ist goldgelb, wenn Sie morgens aus dem Fenster schauen: Sie sind in einem Märchen aus 1001 Nacht angekommen! Die weißen Häuser der Hauptstadt bilden vor der dunklen Kulisse des Hajar-Gebirges einen wundervollen Kontrast. Nach einem ausgiebigen Frühstück sind die Entdeckergeister geweckt und wir besichtigen zunächst die mächtige Sultan Qaboos Moschee, die als einzige im Land auch für Touristen zugänglich ist. Im Anschluss fahren wir zum Al Alam Palast des Sultans, der strategisch günstig in einer Bucht unterhalb der Forts Jalal und Mirani liegt. Dann lassen wir uns durch Omans größten Basar, den Muttrah-Souk, treiben: Betörende Parfum- und Weihrauchdüfte wabern durch die Luft – und der von Rosen, als „saba an nur“ bezeichnen dies die Einheimischen, einen „Morgen der Rosen“! Wie zu Sindbads Zeiten spazieren die Menschen hier in bunter Kleidung durch die Gassen und es wird allerhand alte Handwerkskunst feilgeboten. Gegen Mittag fahren wir wieder zu unserem Hotel, das direkt gegenüber des „Al Qurum City Beach“ liegt. Entspannen Sie! Erst am späten Nachmittag startet unsere Tour mit einer traditionellen Dhau. Während der zweistündigen Fahrt vor der Küste Muscats erleben wir einen atemberaubenden Sonnenuntergang, genießen die grandiose Aussicht und das köstliche arabische Abendessen an Bord. Die frische Brise weht uns um die Nase, wir lehnen uns entspannt zurück und stimmen uns auf die bevorstehenden Abenteuer ein. Schon jetzt, an unserem ersten Tag, sind wir uns sicher: Das ist „Joy of Travel“!

Fahrstrecke: 90 km | Übernachtung: Crown Plaza**** in Muscat | Mahlzeiten: F, A

3

Sharqiya Sands

Seefahrer und Beginn unseres Wüstenabenteuers

„Massalama“ - auf Wiedersehen Muscat! Unser Weg führt entlang der wunderschönen Ostküste in Richtung Süden: Unser Ziel ist die alte Seefahrerstadt Sur, wo vor langer Zeit alle traditionellen Dhaus gebaut wurden. Eine einzige Dhauwerft ist noch in Betrieb. Hier werden die großen Holzschiffe für reiche Auftraggeber nach alten Vorlagen und neuen Ideen gebaut. Jumma al Araimi ist Besitzer der kleinen Werft und wir dürfen uns auf seinem Gelände umschauen. Zwei Fahrstunden weiter erreichen wir das malerische Gebirgswadi Wadi Bani Khalid: Wir wandern ein Stück hinein, um zwischen weißen Felsen natürliche Wasserbecken zu erreichen, die romantisch von Palmen und Gras umgeben sind – genießen Sie einen Sprung ins kühle Nass! Danach machen wir es wie die Omanis und picknicken inmitten dieser herrlichen Landschaft. Unser Wüstenabenteuer startet: Wir fahren in die Weite der „Sharqiya Sands“ - 15.000 Quadratkilometer Einsamkeit! Nur wir, unsere Zelte, die Schlafsäcke und nachts das Sternenmeer über uns. Doch zuvor erleben wir noch einen spektakulären Sonnenuntergang und genießen ein einfaches, aber leckeres Abendessen. Anschließend bleibt Zeit, um am Lagerfeuer Geschichten über die Wüste, Ihre Bewohner und Entdecker zu hören. Genießen Sie anschließend eine Nacht im Einklang mit der Natur!

Fahrstrecke: 480 km | Übernachtung: Camping in den Sharqiya Sands | Mahlzeiten: F, M, A

4

Sharqiya Sands

Wüste pur und Einsamkeit am Arabischen Golf

Poeten, Abenteurer, Wissenschaftler – die Wüste zieht alle in Ihren Bann, auch uns! Die Weite, die Ruhe und Einsamkeit, das Farbspiel zu den unterschiedlichen Tageszeiten, all das fasziniert uns. Hier, mitten in der Natur, ist man mit dem Sonnenaufgang wach und wer mag, besteigt noch vor dem Frühstück eine Düne, um die Endlosigkeit zu überblicken. Anschließend lassen wir uns Zeit, um uns bei Tee, Kaffee und Gebäck zu stärken. In rasanter Fahrt geht es anschließend in unseren Allrad-Fahrzeugen durch die Dünen bis ans östliche Ende der Sharqiya Sands, wo wir auf den Arabischen Golf treffen: Ein fast unfassbarer Moment, nach dem endlosen Sandmeer nun Wasser zu sehen! Wir genießen diesen Anblick bei einem Picknick an einem einsamen Strand: Anschließend bauen wir hier, „in the middle of nowhere“, unsere Zelte auf. Eine zweite Campingnacht ganz weit weg von jeder Zivilisation erwartet uns!

Fahrstrecke: 120 km | Übernachtung: Camping in den Sharqiya Sands | Mahlzeiten: F, M, A

5

Wahiba Sands

Der „Frauenmarkt“ von Ibra

Guten Morgen Einsamkeit! Wir frühstücken früh, denn wir wollen heute rechtzeitig den Ort Ibra erreichen. Es ist Mittwoch und nur an diesem Tag findet der sogenannte „Frauenmarkt“ statt – hier stehen die Frauen im Mittelpunkt, warum das so ist, verrät Ihnen unser Reiseleiter! Wir mischen uns unter die Marktbesucher und möglicherweise kommen wir mit dem einen oder anderen Besucher ins Gespräch: Die Menschen sind zwar zurückhaltend, aber doch neugierig und ihre Freundlichkeit ist nicht gespielt, sondern kommt von Herzen! Gegen Nachmittag fahren wir wieder in die Wüste. Im Desert Nights Camp erwartet uns nach den einfachen Campingnächten jedoch diesmal der pure Komfort: geräumige Hauszelte (teilweise gemauert) mit feststehenden Betten und eigenem Badezimmer sind heute Nacht unser Zuhause. Vielleicht haben Sie ja Lust, dem Sonnenuntergang von hier aus auf einem Kamel entgegenzureiten (optional)? Unsere dritte Nacht in der Wüste ist ein würdiger Abschluss für unseren Aufenthalt in diesem großartigen Teil Omans.

Fahrstrecke: 150 km | Übernachtung: Desert Nights Camp in den Wahiba Sands | Mahlzeiten: F, A

6

Hajar Gebirge

Omans Bergwelt – Uralte Oasen und Lehmdörfer

Nach einem ausgiebigen Frühstück im Beduinenzelt packen wir unsere Koffer und fahren Richtung Nord- Westen in die Region Dakhiliya: Sie liegt im schwer zugänglichen Hajar Gebirge – kein Wunder also, dass wir hier auf viel Tradition und uralte Dörfer treffen. Wie zum Beispiel der Ort Misfat Al Abryeen, der seit ca. 800 Jahren existiert. Wir wandern durch das Dorf und die angrenzenden Felder und staunen über die alte Baukunst, mit denen diese Lehm- und Steinbauten vor Hunderten von Jahren errichtet wurden. Auch die Felder werden noch nach traditioneller Weise bestellt. Die Wasserzufuhr ist hier im trockenen Gebirge von zentraler Bedeutung. Die Omanis nutzen ein ausgeklügeltes Bewässerungssystem, das so genannte Falaj, das uns unser Reiseleiter erklärt. Wenn wir Misfat verlassen, haben wir schon eine wunderbare Aussicht auf unser nächstes Abenteuer: die Oase von Al Hamra. Die roten Lehmziegel der Wohnhäuser geben dem Ort den Namen, der so viel wie „Die Rote“ bedeutet. Bei unserem Spaziergang durch die Oase laufen wir entlang tausender Dattelpalmen – aus Al Hamra kommen die besten Datteln des Landes! Unser Ziel heute ist das „The View“: Das Hotel liegt auf 1.400 Metern Höhe mitten in den Bergen Omans. Der Name der Unterkunft ist Programm: Genießen Sie unglaublich schöne Ausblicke!

Fahrstrecke: 350 km | Übernachtung: Hotel The View**** im Hajar Gebirge | Mahlzeiten: F, A

7

Jebel Akhdar

Tiermarkt in Nizwa und Luxus in den Bergen

Freitag! Für uns Urlaub, für die Moslems Sonntag, aber für die Ziegen- und Rinderbauern von Nizwa findet heute der größte Tiermarkt Omans statt – und natürlich, wir sind mittendrin, denn der Markt ist zweifellos ein Highlight omanischer Tradition! Anschließend streifen wir durch den alten und neuen Souk der Stadt und suchen nach einem besonders schönen silbernen Khanjar, dem traditionellen Krummdolch der Omanis. Ein wunderbares Souvenir, egal ob in groß oder klein, aber aus Silber sollte er auf jeden Fall sein, denn dafür sind die Khanjars aus Nizwa berühmt. Berühmt ist auch das 360 Jahre alte Nizwa Fort mit dem höchsten Aussichtsturm Omans. Wir schauen uns das Innere der perfekt restaurierten Festung an, steigen die dunklen Treppen hinauf und genießen eine atemberaubende Aussicht! Am Nachmittag fahren wir weiter zum „Grünen Berg“, so die deutsche Übersetzung von „Jebl Akhdar“ – ein im wahrsten Sinne echter Höhepunkt dieser Reise. Unterwegs halten wir noch für einen Spaziergang durch die Oase Birkat al Mouz. Hier wachsen Bananen und unendlich viele Dattelbäume, die durch das bereits bekannte Falaj-System bewässert werden (UNESCO Weltkulturerbe). Über Serpentinen geht es dann wieder hoch hinauf, wenn wir mit unseren Allradfahrzeugen den Jebel Akhdar erklimmen und hier am Ende der Welt unser kleines Paradies für die nächsten Tage entdecken: Das Alila Jebel Akhdar Hotel ist eines der jüngsten Geheimtipps unter Oman’s Luxushotels – auf 2.100 Metern Höhe!

Fahrstrecke: 220 km | Übernachtung: Hotel Alila Jebel Akhdar***** auf dem Jebel Akhdar | Mahlzeiten: F, A

8

Jebel Akhdar

Ein bisschen Wandern und ganz viel Genießen!

Hier in den Bergen können wir gar nicht anders, als unsere Trekkingschuhe zu schnüren und die atemberaubende Umgebung bei einer grandiosen 4-Dörfer-Wanderung zu erkunden. Ungefähr drei Stunden laufen wir mit wundervoller Aussicht auf die unter uns liegenden Terrassenfelder, die fast bis zu den höchsten Gipfeln reichen. Wir durchstreifen kleine traditionelle Dörfer und genießen die frische Bergluft. Hört sich das nicht gut an? Mittags sind wir wieder zurück in unserem Hotel und können uns auf der Terrasse am Rand des riesigen Canyons nicht satt sehen. Oder genießen Sie den genialen Blick lieber vom Infinity-Pool? Oder Beides? Egal wofür Sie sich entscheiden, Genuss ist garantiert.

Fahrstrecke: 70 km | Übernachtung: Hotel Alila Jebel Akhdar***** auf dem Jebel Akhdar | Mahlzeiten: F, A

9

Muscat

Alte Piratenpfade, lebhaftes Muscat

Nach dem Frühstück verlassen wir unser Adlernest auf dem Jebel Akhdar und fahren wieder hinunter ins Tal. Quer durch das Hajar-Gebirge geht es über die größtenteils gut ausgebaute Autobahn zurück nach Muscat. Kurz vor der Stadtgrenze bewundern wir die Wachtürme und das Stadttor in Fanja. Mittags erreichen wir Muscat und freuen uns wieder auf etwas Bewegung. Wir wollen uns dem alten Stadteil Muttrah genauso wie die alten Seefahrer nähern, als es noch keine großen Straßen gab. Entlang des „Muttrah Walk“ wandern wir ca. zwei Stunden durch Wadis und über schmale Bergpfade, bis wir schließlich im Muttrah Souk unsere Wanderung beenden. Ein schöner Abschluss, bevor wir in unser Hotel fahren, das wir schon vom Beginn der Reise kennen. Hier im angesagten Stadtteil Qurum treffen sich junge Omanis, die Wasserpfeife rauchen oder die Strandpromenade entlang flanieren. In den Hotels von Qurum gibt es auch angesagte Pubs mit moderner Musik und Alkoholausschank – mischen Sie sich darunter, wenn Sie Lust dazu haben!

Fahrstrecke: 200 km | Übernachtung: Crown Plaza**** in Muscat | Mahlzeiten: F

10

Heimreise

Zurück nach Europa

Heute heißt es Abschied nehmen: Mit vielen unvergesslichen Erlebnissen im Gepäck fliegen Sie noch in der Nacht zurück nach Deutschland. Nach der Ankunft in Frankfurt erreichen Sie mit der Bahn bequem und umweltfreundlich Ihren Heimatort.

Fahrstrecke: 30 km | Übernachtung: - | Mahlzeiten: gemäß Bordservice

Unser Country Manager Sanjay Bhattacharya über Ihre Joy of Travel-Reise nach Oman

Sanjay Bhattacharya

„Eine Tour, die in keine Schublade passt:
Wir erleben auf der einen Seite Wüstenabenteuer pur, wenn wir mitten in der Weite der „Sharqia Sands“ unsere Zelte aufschlagen – 15.000 Quadratkilometer Einsamkeit um uns herum.

Auf der anderen Seite Luxus pur in den Bergen: Das Hotel Alila Jebel Akhdar hat verdientermaßen 5 Sterne, traumhafte Zimmer und einen Infinity-Pool, der über die Weite der Berge und die eines riesigen Canyons blickt.

Genießen Sie auf dieser Reise unglaubliche Wüsten und Berge, erleben Sie gastfreundliche Menschen und archaische Dörfer!“

Anforderungen & reisespezifische Hinweise

Keine besonderen Anforderungen, normale Kondition und Gesundheit sind ausreichend.

Einreisebestimmungen & Impfungen

Reisepass mit mindestens 6-monatiger Gültigkeit ab Einreise und Visum erforderlich. Das Visum erhalten Sie online oder bei der Ankunft in Muscat.

Eine gültige Impfung gegen Gelbfieber ist für alle Einreisenden aus einem Gelbfiebergebiet offiziell vorgeschrieben. Polio, Tetanus, Diphtherieauffrischung sowie Hepatitis A empfohlen.

Einer Ihrer Joy of Travel-Reiseleiter in Oman

Christian Leitner, 43, ist eigentlich studierter Musiker. Doch schon bald packte ihn die Abenteuer- und Reiselust: Als Flugbegleiter heuerte der gebürtige Österreicher daher bei Lufthansa an. So kam er in der ganzen Welt herum, sein Herz aber verlor er an Oman. Das kleine Sultanat mit den weltoffenen Menschen, der faszinierenden Kultur- und Naturlandschaft beeindruckte Christian so nachhaltig, dass er alle Zelte in Europa abbrach und nach Oman zog. Mittlerweile kennt er jedes Sandkorn im Land, spricht fließend Arabisch und seit dem der Sultan auch noch die Oper in Muscat eingeweiht hat, fühlt er sich nun gänzlich heimisch. Freuen Sie sich auf einen ebenso kompetenten wie sympathischen Mann an Ihrer Seite!

Transport vor Ort

Unserer Fahrten in Oman führen an vielen Stellen in schwieriges Gelände. Seien es unwegsame Gebirgspfade mit großen Steigungen und Geröll oder die sandigen Pisten in der Wüste. An vielen Stellen kämen wir ohne Allradantrieb nicht ans Ziel, deshalb benutzen wir für alle unsere Fahrten bei dieser Reise moderne Allradfahrzeuge mit Klimaanlage. Die Fahrzeuge werden höchstens mit 4 Personen plus Fahrer besetzt und bieten angenehmen Komfort.  

Hotels zum Wohlfühlen

Neben den extremen Naturerfahrungen liegt der Reiz dieser Reise in dem besonderen Spannungsbogen der Unterkünfte. Vom einfachen Igluzelt bis zum Luxushotel in exponierter Lage, wird jeder Aufenthalt zur einzigartigen Erinnerung.

Camping in der Wüste

In den Sharqiya Sands campieren wir mit unseren mitgeführten Igluzelten unter den Sternen, dort wo es uns gefällt. Zwei Nächte – zwei Standorte mitten im Nirgendwo: nur wir, die Wüste und der Himmel. Während die Fahrer abends ein einfaches Abendessen zubereiten, können wir den Sonnenuntergang über den Dünen genießen. Zelte und Matratzen werden gestellt. Ihren Schlafsack bringen Sie selbst mit.

Desert Nights Camp in den Wahiba Sands

Ein Wüstencamp der luxuriösen Art ist das Desert Nights Camp. Hier sind die Zeltdächer mit festen Mauern versehen, der Boden gefliest und jedes „Zelt“ verfügt über ein eigenes Bad. Genau wie im 1000 Nights Camp, wo wir bei zwei Terminen übernachten.

Alila Jebel Akhdar***** auf dem Jebel Akhdar

Hoch oben im Hajar-Gebirge folgen wir den jüngsten Geheimtipps was Luxusunterkünfte im Oman betrifft. Wir übernachten im Alila Jelbel Akhdar Hotel auf 2100 Metern Höhe. Im wahrsten Sinne „höchster“ Hotelgenuss mit grandioser Aussicht und Infinity Pool.

„The View“**** im Hajar-Gebirge

Nicht ganz so hoch liegt das Hotel The View, wo wir von unseren Zimmern aus, gigantische Ausblicke haben.

Crown Plaza**** in Muscat

In Muscat liegt unser Hotel zentral im modernen Stadteil Qurum. Ideal um am Strand zu spazieren oder um Abends wie die jungen Omanis das Nightlife in den angesagten Hotelbars zu genießen.

Termine: Oman

Anreise Abreise BesonderheitenPreis p.P.
Sa., 11.11.2017 Mo., 20.11.2017 Noch genügend Plätze frei
  • Fluggesellschaft: Oman Air oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.799,- Buchen
Sa., 03.02.2018 Mo., 12.02.2018 Noch genügend Plätze frei
  • Fluggesellschaft: Oman Air oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.799,- Buchen
Sa., 17.03.2018 Mo., 26.03.2018 Noch genügend Plätze frei
  • Fluggesellschaft: Oman Air oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.799,- Buchen
Sa., 13.10.2018 Mo., 22.10.2018 Noch genügend Plätze frei
  • Fluggesellschaft: Oman Air oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.899,- Buchen
Sa., 10.11.2018 Mo., 19.11.2018 Noch genügend Plätze frei
  • Fluggesellschaft: Oman Air oder gleichwertige Fluggesellschaft
€ 3.899,- Buchen

Im Preis enthalten

  • Linienflug (Economy) mit Oman Air oder gleichwertiger Fluggesellschaft ab Frankfurt nach Muscat und zurück
    (andere Abflugorte lt. Ausschreibung; nach Verfügbarkeit buchbar)
  • Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/zu jedem deutschen Bahnhof
  • Rundreise im geländegängigen Allrad-Fahrzeugen wie im Reiseverlauf beschrieben; Transfers
  • 9 Übernachtungen, davon 3 in **** Hotels, 2 im ***** Hotel, 1 im komfortablen Beduinencamp im Doppelzimmer mit Bad oder Dusche/WC, 2 in Igluzelten in der Wüste
    (sollten einzelne der im Reiseverlauf genannten Unterkünfte einmal nicht verfügbar sein, greifen wir auf möglichst gleichwertige Alternativen zurück)
  • Mahlzeiten gemäß Reiseverlauf: 8 x F, 2 x M, 7 x A
    (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Eintrittsgelder
  • deutschsprachige Joy of Travel-Reiseleitung
  • deutsche Flughafensteuern und Sicherheitsgebühren
  • 1 hochwertiger Reiseführer Ihrer Wahl von MairDumont aus unserem Sortiment pro Buchung (nur online einlösbar)

Teilnehmerzahl

4* bis 11

* bis 4 Wochen vor Reisebeginn zu erreichende Mindestteilnehmerzahl

Einzelzimmer-Zuschlag

10 Tage € 1.210,-
Bei Buchung eines halben Doppelzimmers: Sollte sich kein Zimmerpartner finden, müssen wir Ihnen bei dieser Reise den vollen Einzelzimmer-Zuschlag berechnen. » Info

Abflugorte / Bahnanreise zum Abflugort

Frankfurt/Main € 0,-
München € 100,-

Die Rail&Fly-Fahrkarte für die Bahnreise zum/vom Abflughafen ab/zu jedem deutschen Bahnhof ist im Reisepreis enthalten.